Seniorenhandy Vergleich | Übersicht & Empfehlung 2017

Dass vor allem die Sehfähigkeit im Alter nachlässt, ist so bekannt wie menschlich. Viele Mobiltelefone sind auf Ansprüche dieser Art jedoch nur unzureichend ausgerichtet. Ein kleines Display, eng aneinander liegende Tasten, die zugleich per Touchscreen bedient werden wollen sowie ein enormer Funktionsumfang tragen kaum dazu bei, dass Senioren mit einem neuen Handy zurechtkommen. Dabei ist es in erster Linie die Bedienung, die vor allem ältere Menschen zunehmend vor größere Schwierigkeiten stellt.

Das könnte Sie auch interessieren: Schnurloses Telefon » | Smartphone » | Handy »
qdU5d-WHhLniC63QKlZyCsiOjAOKVKZ6RudHJUpoV-U XIvSEQi6VH7I69sRhy_FesM1xM_mEF9CNNnB2UHxL7k yhjbrteyUiR2VsfFyobZdZVlNaFk-NRzN62CIxwPqbA T_0H4LRwtsgvdVC5K1-ExxhSJfLxph11O1MWAHynjU8 R9UonMc7W6QG9_PlTeURxk8XcMOtEO4AI7tI0sKIZ4Q lZYnS5-x0YZl1mGBr2i_h3rLsHdmExOm1BWGA95xVh0 iIeFcGJ-6y6PYg2NTpNaFAF8_h_XIZIwquw_Qi6l7RE
Seniorenhandy Vergleich Doro Primo 413 Emporia  TALK comfort Emporia Pure Doro Primo 365 Swisstone BBM 420 Swisstone BBM 320 TechniSat TechniPhone Doro PhoneEasy 612
Note
Bewertung
Akustik
Leistung
Display 2,4″ 1,8″ 2,0″ 2,0″ 1,8″ 1,7″ 4,0″ 2,5″
Akku (mAh) 1050 1000 1000 800 800 600 1500 800
Maße (cm) 10.2x5x2 1.6×5.5×11.4 1.3 x11.9×5.8 11.5×5.1×1.8 5.1×1.4×11 1.5×4.8×10.9 11×5.3×1.7 19.1×13.4×6.8
Gewicht 100 g 82 g 91 g 100 g 100 g 68 g 73 g 104 g
Auflösung 320×240 px 128×64 px 160×128 px 220×176 px 160×128 px 128×64 px 1280×720 px 320 x 240 px
Farbe Blau,Rot/Weiß Schwarz Schwarz Rot,Blau Grau,Schwarz Schwarz Schwarz Schwarz/Weiß
Vibration
Notruffunktion
Ladestation
Besonderheiten Kamera, Bluetooth Taschenlampe Großes Farbdisplay Kamera, Bluetooth Taschenlampe Taschenlampe Taschenlampe, Radio Kamera
Preisvergl. bei
Amazon & Co.
Preis & Bewertung Preis & Bewertung Preis & Bewertung
Preis & Bewertung Preis & Bewertung Preis & Bewertung Preis & Bewertung Preis & Bewertung

Letztes Update: Januar 2017

Viele Handyhersteller haben inzwischen reagiert und sogenannte Seniorenhandys entwickelt, die speziell auf die Ansprüche und Bedürfnisse von älteren Menschen ausgerichtet sind. Es handelt sich dabei um Telefone, die vor allem durch ein sehr gut lesbares Display, eine größere Schrift und größere Tasten gekennzeichnet sind. Bei den meisten Modellen entfällt sogar das neuerdings sehr moderne Touchscreen und wurde weitestgehend wieder durch eine normale Tastenbedienung ersetzt. Besonders große Tasten zum Annehmen eines Anrufs und zum Auflegen sorgen dafür, dass das Telefon auch mit einer eingeschränkten Bewegungsfähigkeit, bei einer fehlenden, ruhigen Hand sowie bei schlechten Augen sehr gut bedient werden kann.

Bei einem Seniorenhandy kommt es vor allem darauf an, dass alle Funktionen leicht und einfach zu erreichen und alle Informationen auf dem Display sehr gut lesbar sind. Grundsätzlich sollten aber auch alle wichtigen Funktionen modellübergreifend verglichen werden. Dazu zählen zum Bespiel die Gesprächszeit, die Akkulaufzeit, die Auflösung, sowie die Ausstattung. Erweiterungen wie ein Wecker, ein Terminplaner, ein Taschenrechner, eine SMS-Funktion sowie verschiedene Klingeltöne sind bei aktuellen Seniorenhandys integriert.

Wenn Sie Seniorenhandys im Test betrachten, so werden Sie sehen, dass viele Modelle sogar kompatibel zu Hörgeräten sind. Sie haben die Möglichkeit wichtige Rufnummern direkt per Kurzwahl festzulegen und finden bei vielen Telefonen eine optische Benachrichtigungsanzeige. Die Hörerlautstärke kann mühelos eingestellt werden – in der Regel über die Seitentasten direkt am Gerät.

Da es sich um Mobiltelefone handelt, die einen deutlich geringeren Funktionsumfang aufweisen und die Prioritäten anders verteilen, sind Seniorenhandys im Vergleich zu normalen Smartphones und iPhones deutlich günstiger. Zu einem sehr günstigen Preis erhalten Sie bereits funktionsfähige Modelle, die durch eine seniorengerechte Bedienung und die Konzentration auf die wesentlichen Handyfunktionen überzeugen.